Institut für Mechanische Verfahrenstechnik (IMVT)

Forschung

Das IMVT forscht in den grundlegenden Bereichen der Mechanischen Verfahrenstechnik (Zerkleinern, Agglomerieren, Trennen, Mischen) sowie der Strömungsmechanik. Dies umfasst sowohl die Modellbildung und Simulationen, als auch experimentelle Untersuchungen.

Forschungsprofil

Das Institut für Mechanische Verfahrenstechnik (IMVT) gehört der Fakultät 4 "Energie-, Verfahrens- und Biotechnik" an. Dem Institut obliegt die Aufgabe in der Forschung und in der Lehre die Fachbereiche Mechanische Verfahrenstechnik und Strömungsmechanik, insbesondere in den Studiengängen Chemie- und Bioingenieurwesen und Verfahrenstechnik, zu vertreten.

Die Forschungstätigkeit ist charakterisiert durch die Analyse und die Synthese von Stoffänderungs- und Stoffumwandlungsvorgängen, der Prozessintensivierung und der Produktgestaltung in den verfahrenstechnischen Grundoperationen (unit operations) Trenn-, Misch-, Zerkleinerungs-, Zerstäubungs-, Emulgier-/Dispergier- und Agglomerationstechnik. Die Schwerpunkte liegen dabei auf der Einbindung der mathematisch-physikalischen Modellierung, der numerischen Simulation sowie der Strömungs- und Partikelmesstechnik zur Untersuchung und experimentellen Verifikation der makro- und mikroskaligen Fluiddynamik ein- und mehrphasiger Strömungen in Ein- und Mehrstoffsystemen in Wechselwirkung mit reaktiven Wärme- und Stofftransportvorgängen.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Mehring
Prof. Ph.D.

Carsten Mehring

Institutsleitung

Dieses Bild zeigt
Institute of Mechanical Process Engineering

Webmaster

 

Susanne Schüngel

Sekretariat

Zum Seitenanfang